An welchen Unis zählt das TMS Ergebnis?

An welchen Universitäten sollten Sie sich mit einem guten TMS Test bewerben?

Das Testzentrum von PräpkursTMS empfiehlt allen letztjährigen Absolventen unserer Kurse noch einmal genauestens  hinzuschauen bei der Hochschulbewerbung. Bitte bewerben Sie sich an solchen Universitäten, an denen Ihr gutes Testergebnis auch angerechnet wird. An den folgenden Universitäten wurde in diesem Wintersemester der TMS zur Berechnung der Auswahlgrenzen herangezogen. Der Trend geht dabei in die Richtung, dass mehr und mehr Unis sich bei der Auswahl auf den Test für medizinische Studiengänge verlassen.

  • Heidelberg und Mannheim: individuelle Berechnung; die Formel finden Sie hier.
  • Bochum, Oldenburg, Mainz, Köln, Marburg, Gießen, Halle, Frankfurt: Das Notenäquivalent des TMS geht zu 49% in die Berechnung der Note für den Rangplatz ein (51% Abiturnote)
  • Nürnberg/Erlangen, München, Marburg: Es werden folgende Boni auf Prozentrangplätze des TMS vergeben: 0,8 auf die Abiturnote bei Prozentrangplatz von 90% oder höher; 0,6 auf 80%; 0,4 auf 70%; 0,2 auf 60%
  • Lübeck: Jeder mit einem Prozentrangplatz über 50%: 0,4 Notenpunkte angerechnet auf die Abiturnote
  • Ulm: 1,55; 50% der AdH-Plätze werden nach Rangliste mit 50% Abitur- und 50% TMS-Note vergeben
  • Regensburg: 1,0; Ein Bonus von bis zu 0,8 durch ein überdurchschnittliches TMS-Ergebnis ist möglich
  • Göttingen & Kiel: bis 90% Prozentrang: 0,5 Bonus; bis 80%: 0,4; bis 70%: 0,3; bis 60%: 0,2
  • Tübingen: bis 90% Prozentrang: 0,6 Bonus; bis 80%: 0,4; bis 60%: 0,2
  • Freiburg: bis 90% Prozentrang: 0,5; bis 70%: 0,3
  • Würzburg: bis zu 0,6 Bonus
  • weitere Informationen zum Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) erhalten Sie hier.

PräpkursTMS versucht diesen Auswahlgrenzen und Boni Rechnung zu tragen, indem unsere Akademie sogenannte „Studienplatzgarantien“ anbietet, welche zu unseren Seminaren hinzugebucht werden können. Weitergehende Informationen dazu finden Sie hier:

PräpkursTMS Vorbereitungsseminare